Band III der Anthologie: Motivation durch Negation. Eine Anthologie der Angst in drei Bänden.

Im Erscheinen 2021.

 

Da sich auf dem Feld des Hasses auf keinen Kanon gestützt werden kann, suchte die Autorin Samira El Ouassil selbst danach, was tragfähig ist, und freut sich nun, in dem Band Erfolg durch Hass – Antrieb aus Abscheu sowohl eine Inhaltsanalyse gesammelter Interviews von Michel Friedmann, als auch eine Auswahl qualitativer Interviews mit islamistischen Glaubenskriegern präsentieren zu dürfen. Gerade die al-Qaida ist ein Vorreiter in der Nutzung von Hass als Ansporn zu mehr kreativer Leistung, ihre Methoden sollen hier Gegenstand motivationspsychologischer Mediationen werden.

„Europäer”, so schreibt El Ouassil in ihrer Würdigung Henk-Cassinis, „verstehen das Wort Hass inzwischen zu negativ” und demonstriert in dieser Suada wie die Destruktivität des Hasses in schöpferische Energie sublimiert werden kann und muss.

Ein begleitender Bildband Der Hass, die schöne Muse – Xenophobie, Antisemitismus und Misogynie in der Konstruktion des Ästhetischen der bildenden Kunst des Abendlandes und ein launiges Leporello Stirb Exfreundin, stirb qualvoll! – Wut, Schuldzuweisung, Verzweiflung als existenzielle Inspirationsquelle moderner Unterhaltungsmusik und romantischer Lyrik sind als zusätzliches Material in Planung.

Weitere Informationen zur Anthologie und den weiteren Bänden finden Sie hier.